DWA-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Aktuelles

Fachtagung Emmelshausen 3. November 2021

© kasto/Adobe Stock

Im Jahr 2021 wird nach einem Jahr Pause wieder die (Ab-)Wasserwirtschafts-Fachtagung in Emmelshausen zum 21. Mal stattfinden.
In Zeiten von Hochwasserkatastrophen, Fachkräftemangel und steigenden Anforderungen an das Personal ist eine Zusammenarbeit über die eigene Kommune und den eigenen Arbeitsplatz hinaus sinnvoll und oft notwendig. Doch wie kann diese interkommunale Zusammenarbeit gelingen? Welche Herausforderungen und welche Vorteile bringt die IKZ mit sich? Diese Thematik soll von vielen verschiedenen Fachreferent*innen aus den drei folgenden Blickwinkeln betrachtet werden:

Block I = Energie
Block II = Technik/Netzwerke/Steuer
Block III = aktuelle Ereignisse (z.B. der Umgang mit Hochwasser)

Seien Sie dabei und melden sich hier an!

ÄNDERUNG: Für steuerliche Aspekte konnten wir Herrn Hubertus Scherbarth von den KUNZ Rechtsanwälten gewinnen.
Der Vortrag vom AVUS wird von Herrn Dr. Knerr ersetzt. Er berichtet über die Zusammenarbeit bei der 4ten Reinigungsstufe.

Landesverbandstagung 2022

...weil Wasser keine Grenzen kennt

Die gemeinsame Landesverbandstagung von DWA, GFG und BWK bietet im Jahr 2022 wieder ein Forum für zukunftsweisende Entwässerungskonzepte. Egal ob in Fachvorträgen aus Praxis und Forschung, in der interessanten Ausstellung von Fachfirmen oder im Berufswettbewerb für Auszubildende: das Thema (Ab-)Wasserwirtschaft wird in seiner vollen Breite beleuchtet.

Die Veranstaltung wird zudem zum ersten Mal in einer innovativen Hybridform in Präsenz und Online durchgeführt.

weitere Infos:
Landesverbandstagung - Landesverband Hessen - Rheinland-Pfalz - Saarland

 

Nachwuchskräfte-Initiative für die Abwasserwirtschaft in H/RP/S

Der Landesverband H/RP/S steigt mit ein - Projekt vom DWA - Baden-Württemberg

Unser neues Web-Portal wasser-allesklar.de!

Die Abwasserwirtschaft in Hessen/ Rheinland-Pfalz und Saarland präsentiert sich als zukunfts- und umweltorientierte und damit attraktive Arbeitgeber auf dem hart umkämpften Markt für Nachwuchskräfte.

Auf dem Web-Portal findet der*die Nutzer*in neben den jeweils aktuellen Ausbildungsplätzen in der Branche nach und nach weitere Informationen über Wasser und Abwasser, Ausbildungen und Studiengänge, Berufsfelder und zukünftige Perspektiven und Entwicklungen. Es gibt ein Bewerbungs-ABC sowie einen Blog mit Insider-Wissen. Im Login-Bereich steht den teilnehmenden Betreibern ein umfangreicher Medienpool mit diversen Vorlagen für Plakate, Banner, Postkarten und vielen weiteren Materialien zur freien Nutzung, um einheitlich aufzutreten und somit im ganzen Land sichtbar zu werden.

Mehr Informationen hier und in unserer aktuellen Broschüre.

Weiterhin startet unser Landesverband mit der "Task-Force Ausbildung", einer Nachhilfe-Reihe für Auszubildende der Fachkraft für Abwassertechnik. Hier geht's zum Flyer und zur Anmeldung

Kläranlagen-Nachbarschaften legen wieder los:

Nachdem die meisten Kläranlagen-Nachbarschaften im Landesverband ihre Treffen im vergangenen Jahr online durchführten oder ganz ausfallen ließen, begannen nun wieder die ersten Präsenzveranstaltungen. So fanden in den vergangenen 14 Tagen bereits knapp zehn Treffen in allen Winkeln des Verbandes statt. Nach einer langen Zeit ohne den so geschätzten persönlichen Erfahrungsaustausch waren die Veranstaltungen ein Schritt zurück in die Normalität. Unter dem Reiter Kläranlagen-Nachbarschaften finden Sie alle weiteren geplanten Treffen der verschiedenen Gruppen.

Stellenangebot der Hochschule Trier im Bereich Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Im Rahmen eines Forschungsprojekts zum Thema „Mehrweg- und Kaskadenwirtschaft am Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier - IntakeDAV für Mensa-to-go Mehrwegbehälter und digitale Plattform für die Möbelbörse“ sollen am Umwelt-Campus Birkenfeld ein Mensa-Mehrwegsystem und eine hybride Möbelbörse eingerichtet werden. Das Projekt wird in Kooperation von Prof. Dr. Susanne Hartard (Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier) und Prof. Georg Rock (Hauptcampus, Hochschule Trier) geleitet.
Für dieses Vorhabenwird  zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für den Bereich Kreislauf- und Abfallwirtschaft gesucht.

Mehr Infos gibt es hier.